Einige nützliche Fragen vor Veränderungen.

Schreibe einen Kommentar
Coaching / Methoden

Als Trainer bekommt man bisweilen den Auftrag, Veränderungen anzustoßen oder zu begleiten. Nimmt man den Auftrag zu schnell an , d.h. ohne eine saubere Auftragsklärung, erlebt man dann in der Durchführung meist jede Menge “Widerstand”.

Deshalb sind zu Beginn einige schlichte Fragen sinnvoll:

  • Was könnte geschehen, wenn sich etwas ändert?
  • Was könnte geschehen, wenn sich nichts ändert?
  • Was könnte nicht geschehen, wenn sich etwas ändert?
  • Was könnte nicht geschehen, wenn sich nichts ändert?

Die Fragen zielen auf den verborgenen Nutzen, den eine Situation immer für einige Beteiligte hat. Selbst die problematischste Situation bietet Vorteile, die jedoch oft den Betroffenen nicht ganz klar sind.

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

0 Kommentare

  1. Alfred Simon sagt

    Hallo, lieber Herr Kopp-Wichmann

    habe mich sehr wiedererkannt in Ihrer Einschätzung der männlichen Psyche. Andererseits: wird das Bild des starken Mannes nicht von den Frauen und der Gesellschaft, speziell im Arbeitsleben, auch gefordert?

    Freundliche Grüße
    Alfred Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.