Wie man Minderwertigkeitsgefühle erkennt und überwindet.

Kommentare 5
Persönlichkeit / Psychologie

mann-klein-mit-grossem-mann-xs-a-rolphoto-fotoliaDas Gefühl, minderwertig zu sein, ist leider ein weit verbreitetes. Betroffene leiden an Schüchternheit, unangemessener Verlegenheit, übertriebener Bescheidenheit, starker Eitelkeit oder gesteigertem Geltungsbedürfnis sowie starkem Verlangen nach Lob und Anerkennung. All diese Symptome können starke Hinweise auf diese negative Emotion sein. Minderwertigkeitsgefühle verbergen sich aber auch hinter der Maske von Unnahbarkeit, Kälte und Aggressivität, die von anderen dann als arrogant erlebt wird.

Menschen, die sich minderwertig fühlen, haben etwa Angst, …

  • …ihre Meinung zu sagen.
  • …ihre Wünsche und Bedürfnisse zu äußern.
  • …Forderungen abzulehnen und Nein zu sagen.
  • …Ihren Unmut oder Ärger zu äußern.
  • …etwas Neues zu riskieren.
  • …Lob und Anerkennung anzunehmen.
  • …nicht perfekt zu sein.

Ursprünglich geht der der Begriff des Minderwertigkeitsgefühls auf Alfred Adler, einen Schüler Sigmund Freuds, zurück …

Diesen Artikel schrieb ich als Gastbeitrag für den Blog des Wirtschaftswoche-Redakteurs, Jochen Mai.

Lesen Sie hier weiter auf www.karrierebibel.de …

Foto: © rolphoto – Fotolia.com

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

5 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.