Ihre Texte sollen leichter gelesen werden? Dann schreiben Sie sie besser in Gedichtform.

Kommentare 1
Methoden

Fast alle Artikel, die wir täglich in Zeitungen, Magazinen oder am PC lesen, sind im Blocksatz geschrieben. Wie auch dieser Text. Doch das ist anstrengend und ermüdet unser Gehirn. Da jedoch der Schärfebereich unseres Auges nicht rechteckig sondern kreisförmig ist, werden bei einem normalen Text auch Wörter oberhalb und unterhalb der gerade gelesenen Zeile erfasst, hat der Neurologe und Linguist Randall Walker herausgefunden. Allein für die Unterscheidung der Zeilen werde ein Großteil der Hirnaktivität verbraucht. Kommen noch viele komplizierte Wörter und Schachtelsätze dazu, sei mancher Text nahezu unlesbar. Die Hälfte der Zeit müsse man im Text zurückspringen und diese Worte noch mal überfliegen, um den Sinn des Satzes zu begreifen.

Jetzt machen Sie doch mal einen Selbstversuch.

Viel einfacher wäre es,

wenn Texte

gehirngerecht

und in kleinen Häppchen

zu lesen wären.

Dafür hat der der
findige Wissenschaftler
eine Software entwickelt,
die einen Text
nach visuellen und
linguistischen Kriterien
analysiert
und dann die
optimale Stelle

für den Textumbruch findet.

Und? War das jetzt leichter?

Die Meldung finden Sie hier
Einen Fachartikel von Randall Walker hier
Die Software gibt es hier

Fazit:
Interessante Idee,
braucht zwar viel mehr Platz
und folglich mehr Papier,
und mehr Holz
(ergo werden die Grünen dagegen sein)
aber am PC,
in Mails oder Websites
ließe es sich einfacher umsetzen.

Auch bei Reden,
Präsentationen und Ansprachen
könnte man prüfen,
ob kurze Sätze
und mehr Pausen
nicht die Aufmerksamkeit
und das Behalten des Gesagten
erleichtern würde.

2. Teil des Selbstversuchs:
Jetzt schließen Sie mal die Augen – und erinnern Sie sich, was Sie von dem, was Sie gerade gelesen haben, auch behalten haben.

PS: Wenn Sie den Artikel auch anderen Lesern empfehlen möchten, einfach unten auf
„Artikel weiterempfehlen“ klicken.
Danke.

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

1 Kommentare

  1. Anja Z. sagt

    Lieber Herr Kopp- Wichmann,

    ein faszinierender Beitrag!! Schade, dass der Link zur Software nicht mehr funktioniert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.