Wie erklärt man einem IT-Profi die Geheimnisse einer stabilen Partnerschaft?

Kommentare 6
Partnerschaft

Als Therapeut ist es wichtig, die Sprache seines Klienten zu sprechen. Oder, wie es im NLP heißt, den Klienten in seiner Welt abzuholen. Gilt übrigens für jeden, der sich verständlich machen will. In meiner Praxis in Heidelberg habe ich öfters mit Klienten zu tun, die bei SAP arbeiten (ca. 12 km entfernt).

Öfter kommen auch Männer mit ihrer Ehefrau zu einer Paartherapie zu mir. Anlass ist oft, dass es für den Mann nicht unmittelbar einsichtig ist, dass ein 18-Stunden-Tag und häufige Geschäftsreisen nach Indien oder China negative Auswirkungen auf die Ehe haben können. Eine Affäre mit einer mitreisenden Kollegin ist dann oft die naheliegende (!) Lösung dieses Konflikts zwischen Karriere und privatem Glück.

Mit meinen Bemühungen, die Unverträglichkeit von Freundin und Ehefrau dem Mann klarzumachen, war ich mitunter nicht zufrieden. Konkret: der Mann verstand nicht so recht, wovon ich redete. Dass die Ehefrau es ja auch schon erfolglos versucht hatte, war mir hier kein Trost. Ich wusste, dass ich das Problem einfach in eine Sprache übersetzen musste, die ein IT-Mensch besser verstand als „Gefühle, Verletztheit, Treue, Reue, Schuldgefühle etc.“

Doch es gelang mir nicht zufriedenstellend. Bis ich gestern zufällig auf einen Beitrag stieß, der genau dieses Problem in bewundernswerter Weise gelöst hatte. Es war die Support-Anfrage eines Users an den technischen Kundendienst. Aber lesen Sie selbst:

Sehr geehrte Damen und Herren

Voriges Jahr bin ich von der Version ‘Freundin 7.0′ auf ‘Gattin 1.0′ umgestiegen. Ich habe festgestellt, dass das Programm einen unerwarteten Kind-Prozess gestartet hat und sehr viel Platz und wichtige Ressourcen belegt. In der Produktanweisung wird ein solches Phänomen nicht erwähnt. Außerdem installiert sich ‘Gattin 1.0′ in allen anderen Programmen von selbst und startet in allen Systemen automatisch, wodurch alle Aktivitäten der übrigen Systeme gestoppt werden.

Die Anwendungen ‘Bordell 10.3′, ‘Umtrunk 2.5′ und ‘Fussballsonntag 5.0′ funktionieren nicht mehr, und das System stürzt bei jedem Start ab. Leider kann ich ‘Gattin 1.0′ auch nicht minimieren, während ich meine bevorzugten Anwendungen benutzen möchte.

Ich überlege ernsthaft, zum Programm ‘Freundin 7.0′ zurückzugehen, aber bei Ausführen der UninstalI-Funktion von ‘Gattin 1.0′ erhalte ich stets die Aufforderung, zuerst das Programm ‘Scheidung 1.0′ auszuführen. Dieses Programm ist mir aber viel zu teuer. Können Sie mir helfen?

Danke, ein User

Jetzt die einfühlsame Antwort des Technischen Dienstes:

Lieber User,
das ist ein sehr häufiger Beschwerdegrund bei den Usern. In den meisten Fällen liegt die Ursache aber bei einem grundlegenden Verständnisfehler: Viele User steigen von ‘Freundin 7.0 ‘ auf ‘Gattin 1.0′ um, weil sie Letztes zur Gruppe der ‘Spiele & Anwendungen’ zählen.

‘Gattin 1.0′ ist aber ein BETRIEBSSYSTEM und wurde entwickelt, um alle anderen Funktionen zu kontrollieren. Es ist unmöglich, von ‘Gattin 1.0′ wieder auf ‘Freundin 7.0′ zurückzugehen. Bei der Installation von ‘Gattin 1.0′ werden versteckte Dateien installiert, die ein Re-Load von ‘Freundin 7.0′ unmöglich machen. Es ist nicht möglich, diese versteckten Dateien zu deinstallieren, zu löschen, zu verschieben oder zu vernichten.

Einige User probierten die Installation von ‘Freundin 8.0′ oder ‘Gattin 2.0′ gekoppelt mit ‘Scheidung 1.0′, aber am Ende hatten sie mehr Probleme als vorher. Lesen Sie dazu in Ihrer Gebrauchsanweisung die Kapitel ‘Warnungen’, Alimente-Zahlungen – fortlaufende Wartungskosten von Kindern ab Version1.0′.
Ich empfehle Ihnen daher, bei ‘Gattin 1.0′ zu bleiben und das Beste daraus zu machen. Ich habe selber ‘Gattin 1.0′ vor Jahren installiert und halte mich strikt an die Gebrauchsanweisung, vor allem in Bezug auf das Kapitel ‘Gesellschaftsfehler’.

Sie sollten die Verantwortung für alle Fehler und Probleme übernehmen, unabhängig davon, ob Sie Schuld sind oder nicht.

Die beste Lösung ist das häufige Ausführen des Befehls: C:\UM-ENTSCHULDIGUNG-BITTEN.exe.

Vermeiden Sie den Gebrauch der ‘ESC’ Taste, da Sie öfter UM-ENTSCHULDIGUNG-BITTEN einschalten müssten, damit ‘Gattin 1.0′ wieder Normal funktioniert.

Das System funktioniert solange einwandfrei, wie sie für die ‘Gesellschaftsfehler’ uneingeschränkt haften!

Alles in allem ist ‘Gattin 1.0′ ein sehr interessantes Programm – trotz der unverhältnismässig hohen Betriebskosten.

Bedenken Sie auch die Möglichkeit, zusätzliche Software zu installieren, um die Leistungsfähigkeit von ‘Gattin 1.0′ zu steigern. Ich empfehle Ihnen: ‘Pralinen 2.1′ und ‘Blumen 5.0′ in Deutsch.

Viel Glück!
Ihr Technischer Dienst

PS: Installieren Sie niemals ‘Sekretärin im Minirock 3.3′! Dieses Programm verträgt sich nicht mit ‘Gattin 1.0′ und könnte einen nicht wieder gutzumachenden Schaden im Betriebssystem verursachen!!

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel …… dann empfehlen Sie ihn doch weiter.
Einfach hier unten auf “Artikel weiterempfehlen” klicken.
… oder schreiben Sie einen Kommentar.
… oder abonnieren Sie neue Beiträge einfach per Email. Einfach links
Adresse bei feed-icon-28×28.jpg eintragen. eintragen.

Fotos: © Gernot Krautberger – Fotolia.com u. photocase.com
Quelle: www.meieris.li

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

6 Kommentare

  1. t. scheer sagt

    den text kannte ich schon auszugsweise, eine schöne idee.
    (fast) alle ITler habe sinn für humor, das ist auch zwingend notwendig um user und kunden zu ertragen.
    viele haben so viel spass/erfüllung an ihrer arbeit, das eine 12-18 stunden-tag garnicht nicht so schlimm erscheint (das kommt auch meist nur zum projektende vor.)
    nur vergisst man(n) oft, das andere daran weniger gefallen finden. die IT kommt eben vielen usern vor wie magie, und wir können (scheinbar) zaubern, und sind stolz da drauf.

    ich finde, die 18-stunden-tage müssen auch mal sein, wenn es unbedingt fertig werden muss. dann sind aber auch mal 2 wochen (sonder-)urlaub nach projektende drinn.

    itler-mit humor

  2. Christoph F. Strnadl sagt

    Im Kern amüsant – der zugeschriebene Beratungskontext (und auch SAP und die Geschichte mit der Ehefrau etc.) führt allerdings in die Irre:

    Das englische Original ist von Technikern an Techniker und hat mit NLP und Beratung nichts zu tun – simply funny.

    Immerhin gibt es ja auch eine man Page zu BABY (1) [für die, die noch SVR3 man Pages kennen ;-)]

    Dass das hier in einen ernsten Kontext gepackt wird, halte ich persönlich für fahrlässig und unnötig.

    MfG
    -cfs

  3. Also ich finde das Beispiel köstlich und amüsant. Weniger den Hintergrund bzw. die Annahme, dass ein ITler Begriffe wie Gefühle, Verletztheit, Treue, Reue und Schuldgefühle nicht so in seinen Sprachbegriff passen. Aus meiner Sicht ist dies eine Generalisierung. Und ich denke, ich habe sehr viel Erfahrung in diesem Segment, weil ich im Trainings- und Coachingkontext ausschließlich mit Technikerinnen und Technikern arbeite. Sicher „passt“ für manche Vertreter dieser Branche diese Schublade, aber eben nicht für alle.
    Eines habe ich auch in meiner Praxis gelernt: Technisch orientierte Menschen akzeptieren Trainer, Coaches, Berater oder Mediatoren eher, wenn diese denselben „Stallgeruch“ haben. Also mehr, als platte NLP-Methoden. Und hat man mal die Aktzeptanz dieser Menschen, kann man ganz genauso arbeiten wie mit jedem anderen auf diesem Erdball.

  4. Pralinen 2.1 und Blumen 5.0 sind schon mal ein guter Ansatz. Nur: wie kann ich den nächsten Schritt ins Technische übersetzen, wenn so gar nichts Technisches dran ist? Irgendwann nämlich müsste erörtert werden, wer das Programm Gattin 1.0 geschrieben hat.
    Zsolt Joanovits

  5. Das setzt aber beim IT-ler ein gewisses Grundniveau von Humor und Abstraktionsvermögen voraus. Ob das klappt ? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.