Schlechte Verlierer – Was haben Schröder, Berlusconi und Bush gemeinsam?

Schreibe einen Kommentar
Psychologie

Es ist die Schwierigkeit, Niederlagen zu akzeptieren. Das konnte man live miterleben, als 2006 Ex-Kanzler Schröder am Wahlabend im Fernsehen trotz Wahlniederlage der SPD seinen Kanzleranspruch anmeldete. Oder wie Italiens Ministerpräsident Berlusconi nicht glauben konnte, dass er die Wahl verloren hatte – und die Stimmen erneut ausgezählt werden mussten. Und Präsident Bush …

In einem ‘brandeins’-Interview mit dem Psychotherapeuten W. Schmidbauer wird deutlich, wie zentral für das seelische Wohlergehen die Fähigkeit eines Menschen ist, Frustrationen zu verarbeiten, “Im Grunde könnte man jede Biografie auch als eine Geschichte der Kränkungsverarbeitung lesen.”

Auch die ausufernde Mobbing-Diskussion zeige, wie wenig viele Betroffene – und entsprechende Berater – diesen Begriff von berechtigter Kritik abgrenzen können. Und warum sind deutsche Arbeitslose kaum als Erntehelfer einzusetzen? Weil sie auch diese Arbeit als Kränkung erleben und dies außer durch Verweigerung nicht anders verarbeiten können. Jeder Migrant ist dem Deutschen hier durch seine vielfältigen Frustrationen haushoch überlegen. Die Gründe für diese deutsche “Jammerhaltung” sieht Schmidbauer auch in der Historie. Die Traumatisierung der Kriegsgeneration, die Konfliktscheue der Achtundsechziger-Eltern und der heutige Rückzug vieler Eltern aus der Erziehung führt er als Gründe auf. Hilfe könne eine Psychotherapie bringen, denn hier lerne man Handlungs- und Reaktionsalternativen kennen.

Fazit: Derzeit wird das Thema “Resilienz” ja bekannter, das die Fähigkeit beschreibt, mit Enttäuschungen und Niederlagen besser umzugehen. Als Führungskräfte-Trainer und Coach kann ich die Ansichten von Schmidbauer voll unterstützen. Gerade Männer sind in der Regel sehr leicht kränkbar und reagieren darauf aggressiv (Beispiel: Autoverkehr) oder depressiv. Sie haben wenig gelernt, diese Kränkungen angemessen zu regulieren.

Das gesamte Interview lesen Sie bei brandeins
Mehr ‘brandeins’-Rezensionen lesen Sie bei mwonline

PS: Wenn Sie den Artikel auch anderen Lesern empfehlen möchten, einfach unten auf
„Artikel weiterempfehlen“ klicken.
Danke.

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.