Reine Liebe ist mit dem Leben nicht vereinbar.

Kommentare 1
Persönlichkeit

Ein Kollege von mir, der Paartherapeut Arnold Retzer, ebenfalls in Heidelberg arbeitend, hat ein neues Buch herausgebracht: Lob der Vernunftehe – eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe.

Aus diesem Anlass brachte die FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG ein Interview mit ihm.

Ich möchte die wichtigsten Passagen daraus vorstellen – und meine Meinung dazu.

Dauer: 9 Min.

Diesen Beitrag können Sie nachlesen oder weiterempfehlen auf meinem
<a href="https://www.persoenlichkeits-blog.de/article/1806/reine-liebe-ist-mit-dem-leben-unvereinbar"Persönlichkeits-Blog

Was meinen Sie zu dem Thema?
Ich freue mich über einen Kommentar von Ihnen.
Danke.

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

1 Kommentare

  1. Ich habe an einer Blogparade “Love – wie es sich anfühlt, diese eine Liebe zu finden“ teilgenommen und einen Artikel aus einer anderen Perspektive zum Thema (Selbst)liebe geschrieben.

    „Ich glaube, erst wenn wir uns alle selbst lieben, würde es keine Kriege, keinen Zorn, keinen Neid, keine Wut und keine Streitereien mehr auf der Welt geben. Wir wären alle bei uns selbst in unserer Mitte und mit uns selber glücklich.“

    Vielleicht möchtest du auch gerne an der Blogparade mit deinem Blog teilnehmen. Schau doch gerne einmal vorbei.

    https://www.ganzwunderbar.com/selbstliebe-lernen-durch-meditation/
    Namasté
    Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.