Auf Partnersuche? Immer der Nase nach.

Kommentare 4
Partnerschaft

Wie findet man garantiert den Richtigen/die Richtige?

Welche Eigenschaft (Aussehen, Humor, Ähnlichkeit, Gegensätzlichkeit) ist am wichtigsten? Schwierige Frage.

Doch die Natur hat jedem von uns ein Organ mitgegeben, mit dem wir in Sekundenbruchteilen entscheiden können, ob der andere zu uns passt oder nicht. Es ist unsere Nase.

Neue Erkenntnisse der Wissenschaft zeigen, dass schlichte Sexual-Botenstoffe, die Pheromone, unsere Wahl gravierend beeinflussen. Denn die Duftmoleküle des anderen verraten uns zuverlässig, ob die genetische Ausstattung des anderen zu unserer passt, d.h. möglichst unähnlich ist.

Der Evolutionsbiologe Claus Wedekind ließ neunundvierzig Studentinnen an verschwitzen Männer-T-Shirts riechen. Sie bevorzugten den Geruch von Männern, deren Immunsystem sich von ihrem eigenen unterschied. (Sie reagierten damit ähnlich wie Ratten und Mäuse, die er vorher beim Liebesleben beobachtet hatte.)

Also, wie erkennt man den Richtigen? Ganz einfach: beim Küssen. Denn unser Eigengeruch ist genauso spezifisch wie unser Fingerabddruck. Und die Furche zwischen Nase und Mundwinkel ist randvoll mit Pheromonen. Tiere dagegen, deren Geruchssinn ungleich stärker entwickelt ist als unserer brauchen bei der Partnersuche dem anderen nicht so nahe kommen, um ihre Wahl zu treffen.

Noch zwei interessante Ergebnisse hat Wedekind herausgefunden.

  • Frauen, die die Pille nahmen, reagierten beim Schnüffel-Test entgegengesetzt.
    Mögliche Erklärung: in der Schwangerschaft, die die Pille ja vortäuscht, sucht eine Frau weniger einen Sexualpartner als einen Beschützer.
  • Als er die Gerüche der Partner in Glücks- und in Scheidungsehen untersuchte, fand er heraus, dass die Partner in ersteren genetisch sehr unterschiedlich waren und die getrennten Paare sehr ähnlich waren.

Fazit: Ein dickes Auto, ein anziehender Körper, flotte Sprüche – und was wir uns sonst noch für wichtig halten, um das andere Geschlecht anzulocken, spätestens beim Küssen zeigt sich, ob der andere zu uns passt oder nicht.

kommentar Wie wichtig ist für Sie der Geruch?

PS: Wenn Ihnen dieser Beitrag gefiel … dann empfehlen Sie ihn doch weiter. Einfach hier unten auf “Weitersagen” klicken.

… oder schreiben Sie einen Kommentar.
Wenn Ihr Kommentar mit Ihrem Bild erscheinen soll, brauchen Sie einen Gravatar!

… oder abonnieren Sie neue Beiträge per Email. Einfach links Adresse bei feed-icon-28×28.jpg eintragen.


Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

4 Kommentare

  1. Es gibt nichts schöneres auf der Welt als eine gut riechende Frau! Viele Menschen „vergreifen“ sich beim Partner, da oft zuviel Parfüm aufgetragen wird. Dies lenkt sehr stark vom eigentlichen Geruch ab! Nicht nur der „Kussgeruch“ sondern auch der Schweißgeruch gibt sehr viel Aufschluss darüber, ob man den anderen „riechen“ kann oder nicht.

  2. Flo sagt

    Ich kann meiner Vorrednerin nur zustimmen. Allerdings finde ich, dass die Erfolgschancen bei regionalen Partnervermittlungen noch besser sind, ich nutzte deshalb http://www.singletreff-bodensee.de. Kann ich für den süddeutschen Raum nur empfehlen.

  3. Sophie sagt

    Hallo,
    ich habe die Erfahrung gemacht, dass man im Internet recht preisgünstig seinen Traumpartner finden kann. Jedoch sollte man sich zuerst ein bisschen Zeit nehmen, nach der richtigen Partnervermittlung zu suchen, da im Internet ein sehr breites Angebot an Singelbörsen und Online-Dating Plattformen vorhanden ist. Dafür habe ich die Website http://www.partnersuche.net/ genutzt, auf der man Websites zur Partnervermittlung finden und vergleichen kann. Dort wurden mir sehr übersichtlich die Vor- und Nachteile sowie Kosten der einzelnen Partnervermittlungen aufgelistet. Viel Erfolg bei der Partnersuche!
    Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.