Der neue eMail-Kurs „Achtsamkeit im Beruf“ ist fertig.

Kommentare 5
Allgemein

Hier die Probelektion zum kostenlosen Herunterladen.

"Achtsamkeit im Beruf" ist fertig!

„Achtsamkeit im Beruf“ ist fertig!

Es ist soweit.

Mein neuer eMail-Kurs ist endlich fertig. Im Juni letzten Jahres startete ich den Kurs „Achtsamkeit im Alltag“, der über sechshundert Mal bestellt wurde. Hier einige Feedbacks von Kunden.

 

Den neuen eMail-Kurs „Achtsamkeit im Beruf“ gibt es wieder in zwei Versionen, auch die Preise bleiben gleich. Hier der Anfang der Probelektion, die Sie hier kostenlos herunterladen können …

 

[tweetable]Die Fähigkeit, von der alles Andere abhängt[/tweetable]

Ich habe in meiner Arbeit eine Fähigkeit entwickelt, die mein Leben verändert hat.

Wenn wir – also Sie und ich – unproduktiv arbeiten oder Fehler machen, dann deshalb, weil wir – ausgelöst durch einen Menschen oder eine Situation – in ein unproduktives Verhaltensmuster rutschen. Oft merken wir es meist nicht einmal.

  • Statt diese wichtige Arbeit zu Ende zu bringen, spüren Sie  den dringenden Wunsch, Ihre digitalen Nachrichten zu checken.
  • Sie sind wegen irgendwas unruhig, fühlen sich nicht wohl –
    und spüren den inneren Drang zu rauchen, den vierten Kaffee heute zu trinken oder kurz im Internet zu surfen. Obwohl Sie wissen, dass Sie das nur ablenkt.
  • Vor lauter Terminen und eMails verlieren Sie den Überblick über die wichtigsten Prioritäten. Sind genervt und vertun eine Dreiviertelstunde mit irgendeiner Kleinigkeit.
  • Dass ein Kollege, Mitarbeiter, Chef oder Kunde Sie unfair oder unfreundliche behandelt, wühlt Sie auf und verfolgt Sie innerlich über Stunden. Sie sind nicht bei der Sache und es passieren Fehler.
  • Sie kommen gestresst nach Hause. Ein falsches Wort und Sie haben Krach mit Ihrem Partner oder herrschen Ihr Kind an.
"Fahren Sie 300 Meter geradeaus."

„Fahren Sie 300 Meter geradeaus.“

Jeder hat solche Verhaltensmuster. Wir fahren auf Autopilot. Wie das Navi im Auto, das uns in die Sackgasse lotst.

Wir sind nicht zufrieden damit, kennen aber keine Alternative.

Was wäre aber, wenn Sie lernen könnten, in solchen Situationen Ihren inneren Autopiloten mal kurz abzuschalten? Wenn Sie innehalten könnten, um genau darauf zu achten, was sich gerade in Ihrem Körper und Ihrem Geist abspielt  – ohne gleich zu handeln?

Ganz einfach. Der Autopilot würde Sie nicht zum x-ten Mal zum selben ineffektiven Verhalten drängen.  Sondern Sie wären in der Lage innezuhalten. Sich zu beruhigen. Alternativen zu sehen. Und dann befriedigendere Entscheidungen zu treffen, die effektiver sind und weniger Aufwand und Energie kosten.

 

In 31 Tagen gelassener arbeiten

Durch meine dreißigjährige Erfahrung als Führungskräftetrainer und Coach habe ich schon vielen Menschen geholfen, mehr Achtsamkeit in ihr Berufsleben zu und Ihnen wirksame Wege aus Ihren Sackgassen aufgezeigt.

Das geht nicht von heute auf morgen. Aber in 31 Tagen.

In diesem eMail-Kurs zeige ich Ihnen, [tweetable]wie Sie automatische unproduktive Verhaltensweisen im Job durch bessere Gewohnheiten ersetzen.[/tweetable] Sie erfahren auch, wie Sie alte Verhaltensmuster, die Sie möglicherweise selbst schon nerven, ablegen. Z.B. wenn Sie sich vornehmen in bestimmten Situationen mit Kollegen oder Vorgesetzten „beim nächsten Mal“ viel souveräner aufzutreten und es doch wieder nicht schaffen.

Mit Stress ist heutzutage jeder konfrontiert. Doch damit umzugehen, um ihn nachhaltig zu reduzieren oder besser zu kanalisieren, das erfahren Sie in diesem eMail-Kurs.

Zum Beispiel wie Sie:

  • Unangenehme Gefühle wie Ärger, Enttäuschung, Frust und Sorgen regulieren und in produktive Energie umwandeln.
  • Ängste vor Präsentationen oder Vorträgen bewusster wahrnehmen und kreativ damit spielen statt in nervöse Panik auszubrechen
    Besser fertigwerden mit der eMail-Flut.

    Auf der eMail-Welle surfen statt untergehen.

  • Selbstsicherer werden, indem Sie Achtsamkeit auf Ihren Körper richten
  • In Gesprächen mit Kunden, Mitarbeitern, Kollegen oder Vorgesetzen Ihre inneren Dialoge leiser drehen und zum entspannten und geschätzten Zuhörer werden.
  • [tweetable]Auf der täglichen Welle von Mails surfen statt in ihr zu ertrinken.[/tweetable]
  • Schwierigen Menschen und Situationen mit mehr Toleranz und Geduld begegnen, statt sich selbst durch Besserwisserei und Ungeduld unnötig selbst zu stressen oder die Situation zu eskalieren.
  • Ihrer wertvolle Zeit mehr Qualität durch ungewöhnliche Pausen geben und dadurch stressfreier und gelassener arbeiten.

Laden Sie sich jetzt die Probelektion herunter.

Kostenlos und unverbindlich.

Oder informieren Sie sich noch einmal ausführlich über den neuen eMail-Kurs hier …

 

Der Autor

Bloggt hier wöchentlich seit Juli 2005. Leitet intensive Persönlichkeitsseminare: 6 TN, 3 Tage, 1 Coach. Schreibt Bücher, eBooks und eMail-Kurse. Zeichnet jetzt sogar Cartoons.

5 Kommentare

  1. Gabi sagt

    Danke für den Link 🙂
    Freue mich schon auf den neuen Kurs den ich sinnvollerweise nach dem Urlaub beginnen will.
    Freue mich aufs „auftanken“, sowohl im Urlaub als auch weiter mit dem Kurs.

  2. Gabi sagt

    Hallo,

    nachdem ich den Kurs Achtsamkeit im Alltag einfach genial fand und sehr gut nutzen konnte und vor allem auch weiterhin etliches nutzbringend anwenden kann, immer wieder in die Unterlagen zum Auffrischen blättere… bin ich zusätzlich an der speziellen Anwendung im Beruf interessiert und freue mich schon auf die Probelektion.
    Viiiiiielen DANK und auch weiter viel Erfolg für Sie mit dem neuen Konzept, kombiniert mit Ihren einprägsamen „Cartoons“!

  3. Lieber Herr Kopp-Wichmann,

    ich schätze Ihren Achtsamkeitskurs sehr. Er ist auch sehr schön aufgemacht. Auch die Idee zwischen der Lesevariante oder auch mit mp3 zu wählen gefällt mir sehr gut. Mir selbst reicht im Moment, in der Früh den jeweiligen Artikel zu lesen.

  4. Schön wieder von Ihnen zu lesen, sehr geehrter Herr Kopp-Wichmann!

    Genau:
    Achtsamkeit – genau wie Meditation – einfach in den Alltag
    einfließen lassen. Das ist auch meine Erfahrung.

    Aber dann kann ja kein Experte Kurse geben und zeigen wie es geht… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.