Alle Artikel mit dem Schlagwort: Veränderung

Bleiben oder auswandern? Was tun, wenn Deutschland vergreist?

Leser in dieser Woche
Kommentare 9
Glück / Karriere

Der demografische Wandel ist schon da. Aber wir halten fest an einer verfehlten Politik der Einwanderung. Langfristige Entwicklungen haben einen großen Nachteil. Sie geben kein schnelles Feedback über mein Handeln in der Gegenwart. Und bieten deshalb wenig Anreiz, etwas zu verändern. Wer beim Nageleinschlagen den Daumen getroffen hat, setzt die folgenden Schläge genauer, treffsicherer oder lässt ganz davon ab. Andere schädliche Verhaltensweisen bieten leider keine so schnelle Rückkopplung. Wenn man bei Bluthochdruck, Rauchen, zu wenig […]

7 populäre Irrtümer und Ausreden über persönliche Veränderung.

Leser in dieser Woche
Kommentare 11
Neurobiologie / Persönlichkeit

„Ich habe einfach nicht genug Leidensdruck!“ sagte vor einiger Zeit ein Teilnehmer im Seminar. Er wollte damit erklären, warum seine bisherigen Versuche, nicht unpünktlich zu sein, nichts gefruchtet hatten. Diese Äußerung brachte mich darauf, mal die sieben häufigsten Erklärungen aufzuschreiben, die Menschen immer wieder sich und anderen sagen, wenn es nicht gelang, das eigene Verhalten zu verändern. 1. „Nicht genügend Leidensdruck.“ Die Vorstellung, dass genügend Druck Menschen zu einer Veränderung bringen könne, ist ja weit […]

Was Sie nicht zugeben, können Sie nicht ändern.

Leser in dieser Woche
Kommentare 23
Emotionale Intelligenz / Persönlichkeit

Über den klugen Umgang mit Ängsten. Letzte Woche volle Tage in meiner Praxis. Eine Erkenntnis, die sich durch die Tage zog, war, dass manche Menschen etwas Offensichtliches leugnen, um sich selbst nicht mit einer unangenehmen Wahrheit zu konfrontieren. Ein Ehepaar, bei dem die Frau auf die detaillierten Beschwerden Ihres Mannes stereotyp mit dem Kopf schüttelte und hinterher ihre Version darstellte. Teilweise konnte man sich nicht einigen, wie lange ein Urlaub letztes Jahr war (zwei oder […]

Wie lange braucht es, um sein Verhalten dauerhaft zu ändern?

Leser in dieser Woche
Kommentare 26
Allgemein / Methoden
change4

Die schlechte Nachricht: länger als Sie vermutlich denken. In diesem Blog geht es ja immer wieder um das Thema „Veränderung“. Und ich vertrete dabei den Standpunkt, dass im Unterschied zu vielen Ratgeberbüchern Veränderung eben nicht so leicht ist. Unter anderem deswegen, weil sogenannte „schlechte“ Gewohnheiten meist einen „guten“ Nutzen für uns haben. Das schädliche Rauchen beispielsweise hilft vielen Menschen, ihre Gefühle zu regulieren. Und denselben Zweck erfüllt Schokolade oder fettes Essen, wo man doch mit […]

Warum Menschen Veränderungen ablehnen – und wie man es trotzdem schafft.

Leser in dieser Woche
Kommentare 9
Methoden / Neurobiologie / Psychologie

Eigenes Verhalten zu verändern, ist mitunter schwierig. Das hat etwas mit der Persönlichkeit und unserem Gehirn zu tun. Okay, positiv klingende Veränderungen finden wir toll. Deswegen ist ja auch die Abwrackprämie so ein Erfolg. Man bekommt Geld geschenkt für etwas, was man sowieso haben will. Und die Aktion ist zeitlich befristet. Da werden ganz viele zu Schnäppchenjägern. Aber im allgemeinen mögen Menschen keine Veränderungen. Schon gar nicht welche, wo sie auf etwas Gewohntes verzichten müssen. […]

Angst um Ihren Arbeitsplatz? Dann entwickeln Sie jetzt Ihre Persönlichkeit – das geht sogar online.

Leser in dieser Woche
Kommentare 3
Emotionale Intelligenz / Karriere / Persönlichkeit

Die Auswirkungen der Finanzkrise greifen immer weiter um sich. Konnte man anfangs noch annehmen, es träfe nur gierige Manager oder Menschen mit gut bestückten Wertpapierdepots, wird mittlerweile deutlich – es trifft uns alle. Die großen Autofirmen haben schon reagiert, viele Mittelständler blicken auf stornierte Aufträge und immer mehr trifft es Zulieferer, dort beschäftige Mitarbeiter und über den Verbraucher – also wir alle – bald auch den Einzelhandel. Keiner weiß, was noch kommt. Haben wir das […]

Lebenskunst – oder: Wie meistern Sie Ihr Leben?

Leser in dieser Woche
Kommentare 22
Persönlichkeit

Die Anregung zu diesem Artikel stammt von Claudia Klinger, die auf Ihrem Blog zu diesem Thema ein interessantes Blogprojekt gestartet hat. Schauen Sie mal rein, was Sie und viele andere bereits dazu geschrieben haben. Wie habe ich mein Leben gemeistert? Ich schreibe das in Vergangenheitsform, weil ich in ein paar Wochen sechzig Jahre alt werde. Dann habe ich Anrecht auf den Seniorenpass der Stadt Heidelberg. Damit kann ich dann verbilligt in den Zoo gehen und […]

Wie ändern Menschen ihr Verhalten?

Leser in dieser Woche
Kommentare 5
Emotionale Intelligenz / Neurobiologie / Zeitmanagement

„Ich will so bleiben, wie ich bin!“ lautet ein Werbeslogan für fettreduzierte Lebensmittel mit dem verheißungsvollen Markennamen „Du darfst“. Doch wer seine Lebensmaximen morgens von der Margarinepackung abliest, muss sich nicht wundern, wenn das Versprochene nicht immer eintritt. Denn natürlich hat es die Natur so eingerichtet, dass bei allem Lebendigen nichts so bleibt wie es ist. Glücklicherweise sorgen unsere Wünsche, Bedürfnisse und das Leben mit seinen Herausforderungen dafür, dass nicht sehr lange etwas so bleibt, […]

Was Sie über Erkenntnisse der Neurobiologie unbedingt wissen sollten.

Leser in dieser Woche
Kommentare 20
Gesundheit / Neurobiologie

Zu diesem Thema gibt es einen neueren Artikel, den Sie hier lesen können. Letzte Woche war ich auf einem dreitägigen Symposion, das mein alter Kollege Gunther Schmidt (er half mir bei meiner Diplomarbeit über NLP) in Heidelberg veranstaltete: „Die Kraft von Imaginationen und Visionen“. Dort gab es u.a. Vorträge von Luise Reddemann, Verena Kast und eine eindrucksvolle Live-Demonstration von Horst Kraemer, der mittels Imaginationen einer Teilnehmerin mit einem Schleudertrauma innerhalb einer Stunde zu weitgehender Schmerzfreiheit […]

Was könnte man gegen Politikverdrossenheit tun?

Leser in dieser Woche
Kommentare 10
Psychologie

„Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform, ausgenommen alle anderen.“ befand Winston Churchill. Wenn ich mir Politiker in Wahlkämpfen anschaue – und was sie in der Zeit zwischen Wahlkämpfen tun, beschleicht mich immer wieder die sogenannte „Politikverdrossenheit“. Also eine Mischung aus länger aufgestautem Ärger und der resignierenden Einsicht in die Demokratie-Spielregeln. Jedenfalls schwöre ich mir dann manchmal „Nächstes Mal mache ich von meinem Recht der Wahlverweigerung Gebrauch“. Was ich dann regelmäßig doch nicht mache, weil kurz […]