„Meine Zwangsstörung macht mich fertig!“, gestand die Lehrerin im Coaching.

Eine Zwangsstörung  ist eine häufige, chronische und lang anhaltende psychische Erkrankung, bei der ein Mensch unkontrollierbare, wiederkehrende Gedanken (Obsessionen) und Verhaltensweisen (Zwänge) hat, und den Drang verspürt, sie immer zu wiederholen. Zwangsgedanken können sein: Angst vor Keimen oder Verunreinigungen Unerwünschte verbotene oder tabuisierte Gedanken, die Sex, Religion und Unfälle betreffen. Aggressive Gedanken gegenüber anderen oder … „Meine Zwangsstörung macht mich fertig!“, gestand die Lehrerin im Coaching. weiterlesen