Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eltern

Wann ist man wirklich erwachsen?

88 Leser in dieser Woche
Kommentare 17
Partnerschaft / Persönlichkeit

Schwierige Frage. Fragt man Kinder, so antworten die meist damit, dass man dazu die Schule absolviert haben muss, sein eigenes Geld verdient, wählen darf, verheiratet ist und eine eigene Familie hat. Das sind sicher wichtige Stationen, entsprechen sie doch den gesellschaftlichen und staatlichen Erwartungen. Vielleicht muss man noch hinzufügen: Erwachsen ist man, wenn man Steuern zahlt. Fragt man die eigenen Eltern, woran sie merken, dass ihr Sohn oder ihre Tochter erwachsen ist, schauen sie einen [...]

An Weihnachten können Sie feststellen, wie erwachsen Sie sind.

139 Leser in dieser Woche
Kommentare 23
Persönlichkeit

Nicht immer ist das Fest der Liebe ein Datum, auf das sich alle freuen. Die Kinder bestimmt noch am meisten. Aber für Erwachsene ist Weihnachten zuweilen nicht ungetrübt.  Nicht nur der Stress in den Wochen zuvor auch die Feiertage selbst sind zuweilen problembelastet. Statistiken zufolge sind Streits an Weihnachten sehr häufig und auch die Scheidungsanwälte haben in den Wochen nach dem Lichterfest mehr zu tun. Woran liegt das? Ich denke, an Weihnachten zeigt sich, wie erwachsen [...]

„Fast die Hälfte der Eltern heute schlägt noch ihre Kinder.“

185 Leser in dieser Woche
Kommentare 35
Partnerschaft / Persönlichkeit

Das ist das erschreckende Fazit einer Studie, die letztes Jahr von der Zeitschrift ELTERN gemacht wurde. Zufällig las ich die letzten Tage das Buch "Die geprügelte Nation - Kochlöffel, Rohrstock und die Folgen". Schon das Inhaltsverzeichnis schickte mich auf eine innere Zeitreise (ich bin Jahrgang 1948): Schundhefte und Teppichfransen Russische Eier und Toast Hawai Persianer, Nierentisch und Caterina Valente Kochlöffel, Rohrstock und Tatzen Später Geborene können mit diesen Begriffen wohl wenig anfangen. Aber für "Nachkriegskinder" [...]

Was für ein Typ Vater war Ihr Vater? Und was für einer sind Sie?

55 Leser in dieser Woche
Kommentare 8
Partnerschaft / Persönlichkeit

Sohn und Vater. Das scheint mitunter eine schwierige Beziehung zu sein. Mit vielen abgewehrten Gefühlen. War doch über Jahrhunderte die Sozialisation eines Jungen durch die Devise "Sei stark!" geprägt. Das hat auch eine biologische Ursache, wie der Neurobiologe Gerald Hüther hier in einem Rundfunkinterview erklärt. In der Generation meines Vaters waren Körperkontakt, emotionale Nähe  oder das Zeigen von Gefühlen verpönt. So erzählt auch Markus Söder in einem Interview: "Hätte mein Vater mich jemals gefragt: „Junge, wie [...]

Was können uns schwerkranke Kinder über Leben und Tod sagen?

21 Leser in dieser Woche
Schreibe einen Kommentar
Gesundheit / Glück

Ein Theaterprojekt über Kinder, die um ihr Leben kämpfen. Die Krankheit, die Möglichkeit des Sterbens von Kindern, ist ein oftmals verdrängtes Thema, bei dem sich besonders drastisch Fragen nach dem Warum und Wozu von Leben und Tod stellen. Und zugleich scheinen Kinder anders mit der Bedrohung ihres Lebens umgehen zu können, als Erwachsene es zumeist tun. Sie scheinen eher fähig zu sein, ihr Leben schon als reich und möglicherweise erfüllt zu sehen. Sie treten offener [...]

„In der Wahl seiner Eltern kann man nicht vorsichtig genug sein.“

57 Leser in dieser Woche
Kommentare 14
Persönlichkeit
baby-kopfueber, vater, pixa

DDiesen launigen Spruch von Paul Watzlawick stellte ich aus Spaß auf mein Facebook-Profil. Und ergänzte ihn durch den Hinweis: "Leider kommt das Mitspracherecht zu spät."  Daraus entwickelte sich ganz unerwartet für mich eine engagierte Diskussion. Aus meiner täglichen Arbeit weiß ich ja, wie oft Erwachsene mit ihren Eltern auch hadern. Aber wie wäre es, wenn wir uns tatsächlich unsere Eltern aussuchen könnten? Für ganz viele Menschen auf der Welt ist das gar keine Frage. In [...]

Kind und Karriere – wie lässt sich das vereinbaren?

60 Leser in dieser Woche
Kommentare 8
Allgemein / Karriere / Partnerschaft

Trotz  hoher Scheidungsraten bleibt das Modell Familie aktuell. Doch wie verträgt sich das mit dem Beruf? Vor allem, wenn beide Karriere machen wollen. Theoretisch ist das heutzutage möglich. Familienfreundlichkeit wird zunehmend ein Argument für Unternehmen, um im Kampf um begehrte Mitarbeiter zu punkten. Doch wie schaffen Paare den Spagat zwischen Familie und Karriere? In einem interessanten Interview in brandeins erklärt der Soziologe Armin Nassehi den Wandel des Familienmodells:  "Alle sozialutopischen Ideen - von rechts bis [...]

Wie erwachsen sind Sie eigentlich?

125 Leser in dieser Woche
Kommentare 16
Emotionale Intelligenz / Persönlichkeit / Psychologie

Älter wird man von allein. Aber auch erwachsen? In meinen Persönlichkeitseminaren versuchen wir, aktuelle Probleme im beruflichen und privaten Bereich auf dem Hintergrund von unbewussten Konflikten aus der Herkunftsfamilie zu klären und zu bearbeiten. Dabei wird vielen Teilnehmern immer wieder schmerzlich bewusst, wie tief sie bei manchen Situationen noch in kindliche Verhaltensmuster verstrickt sind. Dafür gibt es viele Beispiele: Ein Mitarbeiter ärgert sich über eine ungerechte Rüge seines Vorgesetzten. Anstatt dies in einem Gespräch zu [...]

Fünf Dinge, die ich von meinem Vater lernte.

21 Leser in dieser Woche
Kommentare 11
Karriere / Persönlichkeit

Der eigene Vater prägt einen Jungen in besonderer Weise. Egal ob man viel Kontakt mit ihm hat oder wenig und der Vater dann mehr in der Phantasie lebendig ist. "Als ich vierzehn war, war mein Vater so verbohrt, dass ich ihn kaum aushalten konnte. Aber als ich einundzwanzig wurde, staunte ich, wie viel er in diesen sieben Jahren gelernt hatte." Dieser Satz von Mark Twain drückt für mich schön das schwierige Verhältnis aus, das viele [...]

Soll man mit 74 Jahren noch mal Vater werden?

206 Leser in dieser Woche
Kommentare 23
Allgemein

Und soll man mit 66 Jahren noch Mutter werden? Medizinisch gesehen geht beides. Jean Pütz, der Wissenschaftsjournalist und langjährige Leiter der "Hobbythek", verkündet es gerade über die Medien. Kein später Kinderwunsch, denn er hat schon Sprößlinge. Einen Sohn, der zehn ist. Der andere ist fünfzig (!) Jahre alt. Wie begründet der Spätberufene die Sache? " Ich bin eben ein kleiner Lustmolch. Und meine Frau verträgt die Pille nicht.“ Seit 2004 ist er mit seiner zweiten [...]